Slide background

11. Ruhr.CSD - ein großer Erfolg auf ganzer Linie!

Der 11. Ruhr.CSD Essen fand erfolgreich am 1. August-Wochenende 2014 statt. Der neue gemeinnützige Verein ruhrPRIDE e.V. organisierte das zweitägige Event mitten im „Revier“ und freute sich
am 1. und 2. August zum Ruhr.CSD Essen 2014 alle offenherzigen Menschen einladen zu können. Die Demo, die sogenannte “Kumpelparade” der Kohle-Prinzsessinen & Gruben-Kerle startete am Samstag um 13 Uhr am HBF und zog durch die Fußgängerzone bis zum zum Eintreffen auf dem Kennedyplatz gegen 14 Uhr. Das Motto in diesem Jahr lautete „Liebe.Leben. Queer im Revier!“. Dahinter stand die Forderung nach Akzeptanz und Toleranz im bunten Ruhrgebiet für Schwule, Lesben und Transmenschen.

Mit im Programm war ein ökumenischer Gottesdienst, ein schwul-lesbisches Kinofestival und die offzielle Ruhr.CSD-Party mit einer Specialausgabe des legendären „Gay Happening“. Die Tanzbühne befand sich vom zentralen Straßenfest auf dem Kennedyplatz nur 2 Minuten entfernt am Flachsmarkt und präsentiert House & Pop mit DJ Marauder.

Auf der Hauptbühne wurden am Samstagabend neben der Schweigeminute der Aids-Hilfe, bei der hunderte Luftballons gleichzeitig in den Himmel aufstiegen, verschiedene Künstler erwartet wie Grace Royal, Pro You, Die Terrortucken, Eike Sax, Prinz Chaos, Betty Heller  und “Das kleine Miststück” (Rosenstolz-Cover).

Schon am Freitag Abend startete ein sehr erfolgreiches Warm Up ab 18 Uhr.

Wir danken allen Gästen, Unterstützerinnen, Unterstützern, Helferinnen und Helfern für die grandiose Unterstützung und freuen uns schon jetzt auf den Ruhr.CSD 2015!

fiasco_2014_327x120

Facebook